Zum Inhalt
Startseite » Lass die Kugeln rollen: Boccia-Turnier

Lass die Kugeln rollen: Boccia-Turnier

Wann? Donnerstag, 22. Februar um 18:00 Uhr
Wer? alle efficiency-Mitglieder und Gäste
Wo? Bocciodromo Allmend, Luzern

Am Donnerstag, 22 Februar 2024 treffen wir uns um 18 Uhr im Bocciodromo Allmend. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Spiel, Spass und Geselligkeit.
Geselligkeit ist in der Tat ein positiver Aspekt dieser Sportart. Man trifft sich, man spielt mit- und gegeneinander, und danach verbringt man Zeit in guter Gesellschaft.
Die Boccia Sektion FCL wird uns an diesem Abend betreuen und uns dem Boccia-Spiel, dessen Techniken und Finessen näher bringen. Wussten Sie zum Beispiel, dass das älteste Zegnis des Spiels mit Kugeln bis auf das Jahr 7000 v. Ch. zurück geht? Oder kennen Sie allenfalls die «Raffa» oder «Volo» Wurftechnik?
Für das leibliche Wohl ist während dem Boccia-Spiel gesorgt.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Treffpunkt:
Bocciodromo Allmend Luzern
Schaferweg 21
6005 Luzern

Bitte folgendes beachten:
Die Zufahrt zum Bocciodromo Allmend ist mit einem allgemeinen Fahrverbot versehen. Dementsprechend ist das Parkieren vor dem Restaurant verboten. Da beim Bahnhof Kriens-Mattenhof nur Parkplätze für Kurzparkierer zur Verfügung stehen, verweisen wir Sie auf die umliegenden Parkierungsmöglichkeiten.

Ab Bahnhof Luzern erreichen Sie das Bocciodromo in ca. 5 Minuten mit der S-Bahn 4 oder 5 der Zentralbahn bis Haltestelle Kriens-Mattenhof. Die Zentralbahn verkehrt im Viertelstundentakt.
Die Boccia-Bahnen dürfen nicht mit Strassenschuhen betreten werden. Bitte Schuhe mit flachen Sohlen mitbringen (am besten Turnschuhe).

Rückblick

Was für eine Erfahrung! Letzte Woche hatten wir das Vergnügen, in die Welt von Boccia einzutauchen beim Bocciodromo Allmend Luzern. Die Teilnehmerzahl war auf 30 Personen limitiert und die Plätze daher heiss begehrt. Die 30 motivierten Teilnehmer:innen liessen die Kugeln rollen und feilten an ihren Künsten. Wir hatten eine steile Lernkurve dank der fünf Trainer des Boccia Clubs des FC Luzern, die uns „bloody beginners“ betreuten und coachten.👏

Nach vier spannenden Runden wurden wir mit einer erfrischenden Stärkung belohnt, bevor es dann ins Halbfinale ging. Boccia ist definitiv eine Randsportart, die es in sich hat. Es geht weniger um Muskeln und Cardio, sondern vielmehr um Geschicklichkeit und Taktik.

Ein herzliches Dankeschön auch an Markus Schmidt, der diesen Abend organisierte.

Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert