Zum Inhalt
Startseite » Gletschergarten: Reise zum Mittelpunkt der Zeit

Gletschergarten: Reise zum Mittelpunkt der Zeit

Wann? Mittwoch, 13. Dezember um 18:00 Uhr
Wer? Andreas Burri, Direktor Gletschergarten
Wo? Denkmalstrasse 4, 6006 Luzern

Zum Jahresabschluss begeben wir uns gemeinsam auf die Reise zum Mittelpunkt der Zeit.
Das Abenteuer Gletschergarten führt neu auch ins dunkle Berginnere. In der Felsenwelt erzählt der Luzerner Sandstein von seiner Geschichte und enthüllt seine verborgenen Geheimnisse: von seiner Entstehung im Urmeer, der Auffaltung zum Gebirge bis zur Modellierung während der Eiszeiten. Die Zeitreise durch Jahrmillionen führt bei einem unterirdischen See zum Mittelpunkt der Zeit und durch einen futuristischen Gartenhof hoch zur Sommerau. Zurück am Licht eröffnet sich den Gästen ein Blick über Luzern bis in die Alpen.

Wir freuen uns, dass der Gletschergarten exklusiv für uns seine Türen am Mittwoch, 13. Dezember öffnet.
Folgendes Programm ist geplant:
18.00 Uhr                    Besammlung im Sandstein-Pavillon
18.15 Uhr                    Begrüssung und Einführung durch Andreas Burri, Direktor Gletschergarten
18.30 – 20.30 Uhr       Felsenwelt-Führungen mit Gletschergarten Guide,  Apéro riche und Networking

Organisatorisches:
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 80 Personen begrenzt.
Bitte wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen, da die Führungen bei jedem Wetter durch den Aussenbereich gehen.

Kostenbeitrag: CHF 25 für Eintritt, Führung sowie Apéro riche

Gletschergarten ➡️ Für Familien, Schulen, Firmen

Rückblick

Mitten in der hektischen Weihnachtszeit und der verkehrsüberlasteten Stadt Luzern haben wir uns am 13.12. zum letzten Anlass des Jahres 2023 getroffen. Der Ort war mystisch ruhig an diesem Mittwochabend – was vielleicht auch daran lag, dass der Gletschergarten exklusiv für uns seine Türen öffnete.
Der kantige Sandstein-Pavillon in Form eines umgestülpten Felsens gab den richtigen Rahmen für die Begrüssung durch den langjährigen Direktor Andreas Burri. Als treibende Kraft bei der Neuinszenierung des Gletschergartens konnte er aus erster Hand Informationen zur historischen Bedeutung sowie den Projektherausforderungen liefern.
In zwei Gruppen aufgeteilt ging es unter sehr fachkundiger und motivierter Führung durch die Felsenwelt auf die Reise von der Entstehung des Luzerner Sandsteins bis zur Gegenwart und dem unterirdischen See.
Eindrücklich waren an diesem Abend auch die verschiedenen Wasserläufe, die sich aufgrund der Witterung ihren Weg durch den Felsen gesucht haben.
Bei angeregten Gesprächen über das Erlebte fanden sich die Teilnehmer im gemütlichen Bistro zu einem feinen Apéro riche ein.

Das vorgestellte Programm für 2024 bietet wieder viel Abwechslung aufgrund der gewählten Formate und Themen. Freuen Sie sich darauf!


Impressionen vom 13. Dezember

Stiftung Gletschergarten Luzern

Juristisch wird der Gletschergarten von der Stiftung Gletschergarten Luzern getragen, das Stiftungsvermögen besteht aus dem Grundstück mit dem Naturdenkmal und dem historischen Museumsgebäude. Der Gletschergarten finanziert seinen Betrieb durch Eintritte, Führungen und durch seine Verkäufe im Bistro und im Shop.

Zweck der Stiftung ist … «den ihr von der Aktiengesellschaft Amrein-Troller schenkungsweise zu Eigentum übertragenen Gletschergarten in Luzern als Naturdenkmal und das1895 gegründete Museum mit den dazugehörenden Anlagen und Sammlungen zu erhalten und im bisherigen Sinn und Geist weiter zu betreiben.»

Impressionen

Fotograf: Heinz Dahinden

Stell uns deine Fragen

Eine Frage zu diesem Vortrag brennt dir auf den Lippen? Du wünscht dir, dass über bestimmte Themen gesprochen wird? Schreibe uns deine Fragen in die Kommentare – sofern möglich, beantworten unsere Referentinnen und Referenten diese im Vortrag.

1 Gedanke zu „Gletschergarten: Reise zum Mittelpunkt der Zeit“

  1. Frage

    In welchem Jahr drehte zum letzten Mal ein Stein, getriebem vom Gletscherwasser in der Gletschermühle im Luzernr Gletschergarten.

    Hans Glanzmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert