Zum Inhalt
Startseite » Abseits Luzern – Die andere Stadtführung

Abseits Luzern – Die andere Stadtführung

Am Mittwoch, 13. September werden wir die Stadt Luzern neu entdecken.

Mit dem Anlass «ABSEITS LUZERN – die andere Stadtführung» https://www.abseits-luzern.ch/de werden wir in zwei Gruppen à 20 Personen die Stadt aus einer neuen Perspektive, abseits der bekannten Wege und Sehenswürdigkeiten kennen lernen. Auf den Touren von ABSEITS LUZERN werden wir einen Einblick in soziale Einrichtungen wie die Gassenküche, die Notschlafstelle oder den Arbeitslosentreff erhalten. Die Stadtführer, auch Guides genannt, sind dabei besondere Menschen: ehemalige Obdachlose, Armutsbetroffene, Suchtbetroffene oder sozial benachteiligte Menschen.

Aus organisatorischen Gründen können sich für den 13. September maximal 40 Mitglieder des efficiency club luzern anmelden. Hier werden wir das Motto anwenden: First come, first serve.

Wir haben 2 Touren mit je max. 20 Teilnehmer/innen:

Tour Tribschen
Start:                18 Uhr
Treffpunkt:       Werkhofstrasse (Bushaltestelle stadtauswärts)
Tour-Ende:       spät. 20 Uhr / Wärchbrogg
https://www.abseits-luzern.ch/de/touren/tribschen

Tour Bruchquartier
Start:                18 Uhr
Treffpunkt:       Bushaltestelle Pilatusplatz, stadtauswärts / vor Sozial Info REX
Tour-Ende:       spät. 20 Uhr / Notschlafstelle
https://www.abseits-luzern.ch/de/touren/bruchquartier

Die Zuteilung der Teilnehmer auf die entsprechende Tour wird eine Woche vor dem Anlass via Mail gemacht.

Die Tour findet bei jeder Witterung statt.

Rückblick

An diesem verregneten Mittwochabend durften knapp 40 Mitglieder des efficiency club luzern auf eine eindrückliche Art und Weise die Stadt Luzern aus einer neuen Perspektive, abseits der bekannten Wege und Sehenswürdigkeiten kennen lernen. Geplant waren ursprünglich zwei Touren, die Bruchquartier- und die Tribschentour. Kurzfristige Planänderungen führten jedoch dazu, dass wir uns auf die Tribschentour mit Start an der Werkhofstrasse konzentrierten.

Unser grossartiger Guide Pit hatte sich spontan dazu bereit erklärt, die ganze Gruppe durch die Tribschentour zu führen. Ca. 250 Touren hatte Pit als Guide bereits hinter sich, jedoch noch nie mit 40 Teilnehmer/innen. Sein persönlicher Rekord.

Über die Standorte der IG Arbeit, Gassenküche, Traversa, WAS IV bis hin zur Wärchbrogg erzählte uns Pit jeweils spannende Hintergründe zu den jeweiligen Institutionen. Auch an seiner eigenen persönlichen Lebensgeschichte liess uns Pit mit grosser Offenheit teilhaben. Die Zuhörerinnen und Zuhörer bedankten sich am Schluss mit einem grossen Applaus für Pits eindrückliche Schilderungen, abseits von Luzern.

Wer noch an einer Tour teilnehmen will, muss sich beeilen. Im Dezember 2023 wird das beliebte Angebot eingestellt und der Verein aufgelöst. Dies aus dem Grund, da Abseits Luzern zu wenig Guides verfügt, um die langfristige Fortführung sicherzustellen.

Impressionen

Stell uns deine Fragen

Eine Frage zu diesem Vortrag brennt dir auf den Lippen? Du wünscht dir, dass über bestimmte Themen gesprochen wird? Schreibe uns deine Fragen in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert